Unser Naturtip:
Die Goldammer im Frühling

Die Goldammer bildet im Winter kleine Trupps, die umher streifen und nach Sämereien und kleinen Insekten suchen. Jetzt haben sich die Trupps aufgelöst und die Männchen singen bereits im Brutrevier. Es ist eine schnell aneinander gereihte Tonfolge mit einem langgezogenen Ende. Diesen Gesang kann man lautmalerisch in folgenden Vers fassen: "Ach wie hab ich dich so liiiieeeb…" oder in der Reihung: "sip sip sip si ziieeh"
Achten Sie einmal darauf! 2018 findet eine hessenweite Kartierung statt. Wo Baum und Strauch wächst, etwas Altgras am Heckenrand steht, kann mit der Goldammer gerechnet werden. 2008 waren auf dem Wingertsberg 8 Pärchen zu beobachten und wir suchen wieder nach den Revieren auf dem Wingertsberg. Hinweise zu Beobachtungen sind erbeten.
Das Bild zeigt ein Goldammer-Männchen (Bild: Dirk A. Diehl).
Der Storch bringt Sie zur Startseite!

 
 

Letzte Aktualisierung: 16.5.2018
 
 
 
Wir über uns Berichte aus Langstadt & Harpertshausen Unsere Info-Angebote Natur vor Ort NABU aktiv
Illustration zum Beobachtungstipp
Startseite NABU Langstadt
Datenschutz und sicheres Surfen: Sie vermissen Hinweise zu Cookies oder Google Analytics? Wir verwenden grundsätzlich keine Systeme, mit denen das Nutzerverhalten dokumentiert oder Daten über Zugriffe und Nutzer gesammelt werden. Mehr zum Datenschutz.
Otto Diehl (+). Bild Dirk Diehl
Nächste Veranstaltung:
28.7.2018: Abendbeobachtungen mit Taschenlampe und Ultraschalldetektor. Start: 21.15 Uhr vor der ev. Kirche Langstadt.
Veranstaltungs-Kalender des NABU Langstadt
Archiv der Langstädter Beobachtungstips
Berichte 2018
Die letzten Male zu spät an unsere Veranstaltung gedacht?
Lassen Sie sich persönlich von uns einladen! Wir senden Ihnen gerne ca. zwei Tage vorher eine Erinnerung.
Mit dem Fahrrad in die Wälder westlich von Langstadt
Lützelforst und Aue im Zentrum der Radtour am 10. Mai

Reges Interesse fand die Mai-Veranstaltung des NABU Langstadt. Mit dem Fahrrad ging es in die Wälder westlich von Langstadt, um verschiedene Waldbilder und ihre Bewohner kennenzulernen. Die Insekten kamen dabei leider etwas kurz, da die Tiere nach einem Temperatursturz über Nacht - in Verbindung mit der Trockenheit - nicht recht aktiv waren. Nur der Maikäfer war zahlreich. Doch das störte kaum, gab es doch auch sonst genug zu sehen: Nach einigen Eindrücken forstlich geprägter Wälder in der Hißlache gelangte die Gruppe nach Harpertshausen, wo es dann nach einem Besuch am Storchennest in die Aue ging. Dort gab es dann naturnahe Waldbilder und die Flora von feuchten Wäldern zu sehen. Mehr über die Tour
Auch wenn sonst kaum Insekten gefunden wurden: Der Feldmaikäfer flog (Bild: Dirk A. Diehl).
Burg Hain, Dreieichenhain. Frank Ludwig Diehl
Dreieich und Mönchbruch uninteressant?
Vortrag am 21. März über eine bei uns kaum beachtete Region

Wieder einmal stand ein gemeinsamer Bildvortrag von Frank Ludwig Diehl und Dirk A. Diehl auf dem Programm. Diesmal war es mit Dreieich und Mönchbruch eine Region vor unserer Haustür, die bei uns im Hinblick auf ihre kulturellen und naturkundlichen Schätze kaum Beachtung findet. Das wollten die beiden Referenten ändern, wobei Frank Ludwig Diehl dann durch einen wichtigen Termin leider verhindert war. Der gemeinsam konzipierte Vortrag wurde daher nur von Dirk A. Diehl präsentiert. Mehr...
MITMACHEN
Nächster geplanter Arbeitseinsatz:
Nächster turnusmäßiger Arbeitseinsatz am 2. Juni. Infos dazu und zu weiteren Arbeitseinsätzen bei Dirk Diehl: Tel. (06073) 80029.
Burg Hayn in Dreieichenhain. Zenturm des mittelalterlichen Wildbanns Dreieich (Bild: Frank Ludwig Diehl).
HELFEN
Wir suchen Ersatz für unseren Traktor
Schwierige Ersatzteilbeschaffung bringt Entscheidung für einen Wechsel

Unser Traktor hat altersbedingt immer wieder einmal seine Mucken. Derzeit hat er keinen TÜV, weil die Bremsen Probleme bereiten. Da für unseren Traktor vom Rechstnachfolger des Herstellers keine Ersatzteile mehr bereitgestellt werden, bedeutet jede Reparatur eine Suche nach Modellen anderer Hersteller, in denen die gleichen oder wenigstens ausreichend ähnliche Bauteile verwendet wurden.
Darum ringen wir nun um eine neue Lösung, die dann auch alle gestellten Aufgaben (Mähen und Verbringen von Mahdgut aus den Baumreihen in die Arbeitsgasse) bewältigt. Ob es ein anderes Maschinenkonzept sein soll oder nur ein Ersatz des Traktors, ist noch offen. Wir bitten um Hinweise, Angebote oder Mithilfe bei unserer Suche.
TEILNEHMEN
  Arbeit auf der Obstwiese (D. Diehl)   Logo 750 Jahre Langstadt
Insektensommer: Zählen was zählt. Vom 1.-20. Juni und 3.-12. August 2018 mitmachen und gewinnen bei der ersten bundesweiten Insekten-Zählaktion in Deutschland. Mehr unter www.insektensommer.de
Bodybuilding mit Zusatznutzen beim NABU
Wer Möglichkeiten für ein "Workout" mit Zusatznutzen sucht, kann sich bei Arbeitseinsätzen des NABU Langstadt einbringen. Vom Ausdauertraining beim Nistkastenreinigen bis Muskeltraining beim Grasrechen gibt es verschiedene Möglichkeiten zur körperlichen Betätigung.
Zum Seitenanfang
         
Adresse & Kontakt Info & Service Spenden für die Natur
NABU Langstadt Lokale Ansprechpartner Vereinigte Volksbank Maingau
Dirk A. Diehl & hilfreiche Adressen IBAN: DE63 505 613 15 0005 6019 59
Breuberger Weg 4     BIC: GENODE51OBH
64832 Langstadt Info-Angebote Langstadt  
  Telephon: 06073 80029     Für Spendenbescheinigungen teilen Sie
  info @ naturkunde-institut-langstadt.de Impressum uns bitte Name und Adresse mit
  Zur Seite NABU Deutschland Mitglied werden Datenschutzerklärung Mehr über Spenden an uns